13. Januar 2022

Abwarten und Tee trinken

Mein erster 12 von 12 Blog-Beitrag, judihuj. 

Caroline Götze hat dieses Projekt von Amerika übernommen und führt das im deutschsprachigen Raum weiter.

An jedem 12. des Monats findet dieses Fotoprojekt statt. Dabei geht es um 12 Fotos, die aufgenommen werden und den Tag dokumentieren. Ursprünglich kam es von Chad Darnell, der dieses Format in den USA nicht mehr fortgeführt hat.

Ich werde am Schluss des Tages sehen, wie durchgetaktet der Alltag ist. Bestimmt manchmal mehr, manchmal weniger.  Schmunzel, schmunzel!

Und jetzt begleite mich in den Tag.

Frühsport

Den Körper auf den Tag vorbereiten

Bevor ich in den Tag starte, zumindest versuche ich es regelmässig umzusetzen, mit Meridian Yoga, - hier der Lungen-Meridian -. Dabei werde ich mit einem Gähnen von Masha unterstützt. 

Kopfarbeit

Mit frischer Energie, die erste Kopfarbeit.

Ich bin ein Morgenmensch und arbeite morgens am liebsten.

Erholung ist angesagt

Erholung

"Der Frühsport mit meinem "Fraueli" war anstreeeengend, da hab ich mir eine Pause verdient."

Surprise

Surprise

Ein herzliches Dankeschön an Judith Peters. Welche Überraschung, als ich den Briefkasten öffnete.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Frühmorgens, - 10 Grad beim Haus

Der Tag erwacht und eine klirrende Kälte herrscht draussen.
Da jagt man ja nicht einmal einen Hund vor die Tür, brrrrrrrrrrr.

Ich will nicht nach draussen

Es ist mir zu kalt, ich will nicht nach draussen

"Mein "Fraueli" ist ja verrückt. Mir ist es zu kalt da draussen. Nein danke, ich bleib zuhause."

Okay

Okay, du hast mich überredet

"Mein "Fraueli" kann sehr überzeugend sein. Tja, dann muss ich halt ..."

Einkauf

Zwischendurch muss eingekauft werden.

Ohne Mahlzeit, keine Energie, nichts für Leib und Seele. Auch das muss zwischendurch sein.

Futter

Wie komme ich an das Leckerli?

"Mein "Fraueli" ist ein Schlitzohr. Sie versteckt die Leckerli und ich muss sie dann suchen. "Huch", das ist eine Arbeit, da komme ich doch gleich ins Schwitzen."

Haushalt

Tja, auch das muss sein.

Wenn wir uns wohlfühlen wollen, dann muss auch der Haushalt tip, top gereinigt werden. 
Arbeit

Wenn mein Fraueli arbeitet, dann muss ich auch mal ran.

"Wer sucht der findet. Mir wird es nie langweilig. Wetten, dass ich schneller fertig bin als mein "Fraueli" beim Reinigen der Wohnung?"

Blumen

Ein Blumenstrauss öffnet mein Herz

Zum Schluss der Putzrunde, darf es noch etwas ganz Schönes fürs Auge und das Herz sein.

Ich freue mich schon auf das nächste 12 von 12. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt News-Impuls-Letter abonnieren

und du erhältst 2 bis 4 Mal im Monat Gesundheits-, Mut- und Motivations-Impulse, rund um Frauen-Themen in der Lebens-Mitte. Für ein energiegeladenes und zufriedenes Leben.